Skip to main content

Tipps und Tricks für effektives Vakuumieren

In diesem Ratgeberartikel zeige ich dir Tipps und Tricks, mit denen du schneller, effizienter und zuverlässiger vakuumieren kannst. Denn nicht nur bei der Wahl des Gerätes sind bestimmte Punkte zu bedenken, sondern auch beim Vakuumiervorgang selbst gibt es nützliche Hinweise. So habe ich im Laufe in den vergangenen Jahren bei zahlreichen Tests unterschiedliche Erfahrung gesammelt, die ich hier natürlich mit dir teilen möchte.

Was ist Vakuumieren?

Die Bezeichnung Vakuum hat seinen Ursprung im Lateinischen und bedeutet in der Übersetzung „das Leere“. Dieses konnte erstmals im Jahre 1644 von Menschen hergestellt werden. Bis zum ersten Vakuumierer dauerte es aber noch weitere 343 Jahre und wurde 1987 der Welt erstmals durch Hanns Kristen vorgestellt.

Vakuumierer-CasoDesign-VC10-Vakuumiergerät

Die Beutelöffnung muss in den Vakuumschacht gelegt werden.

Beim Vorgang des Vakuumierens wird Luft aus einem Beutel oder Gefäß gezogen. Dabei wird zwischen zwei verschiedenen Arten unterschieden. Dem teilweisen und dem vollständigen Vakuum.

  • Vollständiges Vakuumieren: Hier wird die Luft zu 100% entzogen. Das vollständige Vakuum kann unter normalen Umständen nur unter Laborbedingungen erzeugt werden. Wir beschäftigen uns aber mit dem Vorgang des teilweisen Vakuums.
  • Teilweises Vakuumieren: Dabei wird die Luft nicht wie beim vollständigen Vakuum komplett entzogen, sondern nur zwischen 80%-90%. Dies ist für den normalen Hausgebrauch mehr als ausreichend. Dadurch kannst du die Haltbarkeit bei Lebensmittel um das Doppelte bis Achtfache steigern. Genaue Angaben darüber erhälst du in meiner Haltbarkeitstabelle. Dies geschieht aufgrund des mangelnden Kontakts mit Sauerstoff. Denn Lebensmittel reagieren mit Luft und verderben über die Zeit. Durch das Vakuumieren wird dieser Prozess deutlich verlangsamt. Der Vorteil dabei ist, dass neben der längeren Haltbarkeit alle Nähr-, und Aromastoffe sowie Vitamine erhalten bleiben. So erhält deine Ware keinen Qualitätsverlust.
Vakuumierer-RommelsbacherVC285-Vakuumgut

Das Vakuumieren von Lebensmitteln funktioniert bei fast allen Vakuumierer vollkommen automatisch.

Bei den meisten Vakuumiergeräten funktioniert das Vakuumieren vollkommen automatisch. Dabei wird zuerst die Luft aus einem speziellen Beutel entzogen. Anschließend schaltet das Gerät automatisch von der Saugfunktion in die Schweißfunktion um und versiegelt mit einer Schweißnaht. Somit dringt keine Luft mehr in den Beutel ein und deine Lebensmittel, Münzen, Kleidung etc. werden zuverlässig vor Verwesungsprozessen, Oxidation und Feuchtigkeit geschützt.

Tipps und Tricks für effektives Vakuumieren

  1. Manche Gemüsesorten sind für das Vakuumieren in rohen Zustand nicht geeignet. So geben z.B. alle Kohlsorten, Broccoli, Spargel, Bohnen und Zuckerschoten Gase ab. Um diese Emissionen zu unterbinden, sollten sie vor dem Vakuumieren blanchiert werden.
  2. Vakuumierer-Rommelsbacher-VAC285-LebensmittelTaste

    Der Rommelsbacher VAC 285 hat eine Lebensmittel-Taste. Damit kann kein Fleischsaft mehr in den Vakuumierer laufen.

    Da Schweinefleisch einen hohen Anteil an eigenem Saft hat, solltest du dieses vorher mit Küchenkrepppapier abtrocknen. Ansonsten kann es passieren, dass der Saft des Fleisches in deinen Vakuumierer läuft.

  3. Suppen oder andere Flüssigkeiten sollten vor dem Vakuumieren kurz angefroren werden. Damit verhinderst du, dass die gesamte Flüssigkeit, aufgrund der starken Saugkraft des Vakuumierers, in das Gerät eindringt und Schäden verursacht.
  4. Lebensmittel mit spitzen Enden wie z.B. Nudeln wickelst du besser vorher in Papier oder Küchenkrepp ein. Andernfalls kann durch den hohen Druck der Beutel reißen.
  5. Bei festen Lebensmitteln wie z.B. Nüssen, Nudeln etc. lassen sich die Beutel mehrfach verwenden. Dafür solltest du diese aber nach jeder Benutzung einmal gründlich ausspülen und trocknen lassen. Das spart nicht nur Material, sondern auch Geld.
  6. Feuchte Lebensmitteln kannst du ein Küchenpapier mit in den Vakuumierbeutel legen. So wird die Flüssigkeit nicht mit in den Vakuumierer gesaugt. Das Papier kann ohne Probleme mit eingefroren werden und ist unbedenklich.
  7. Vakuumieren-Tipps-Apfel

    Kartoffeln, Äpfel.Birnen und Bananen sollten vor dem Vakuumieren geschält werden.

    Du kannst auch zwei Beutel ineinanderlegen um auf Nummer sicher zu gehen. Wichtig dabei ist, dass der erste Beutel mit der Öffnung nach unten in den zweiten eingelegt wird. Somit erreicht die Flüssigkeit nur selten den Vakuumierer, da der Weg bis dahin viel zu lang ist.

  8. Verschließe deinen Vakuumbeutel zur Sicherheit immer mit einer zweiten Schweißnaht. Aufgrund von Flüssigkeiten am Beutel kann die erste Schweißnaht anfänglich gut halten, aber mit der Zeit durchlässig werden. In diesem Fall sorgt eine zweite Schweißnaht für doppelte Sicherheit und hält deinen Beutel absolut luftdicht.
  9. Du kannst das Gerät auch etwas anheben, wenn sich Flüssigkeit in deinem Beutel befindet. Der Weg bis zum Vakuumschacht ist länger und somit kann der das Gerät bis zum Eintreffen der Flüssigkeit die komplette Luft entziehen, ohne das die Flüssigkeit in deinen Vakuumierer eintreten kann.
  10. Kartoffeln, Birnen, Bananen oder Äpfel sollten vor dem Vakuumieren geschält werden. So kannst du die Haltbarkeit der Produkte verlängern.
  11. Achte beim Vakuumieren darauf, dass sich rund um die Schweißnaht keine Flüssigkeit oder Essensreste befinden. Ansonsten wird deine Naht nicht richtig verschlossen und mit der Zeit tritt Luft in deinen Beutel ein.
  12. Vakuumieren-Tipps-Schweißnaht

    Der Schweißdraht sollte immer sauber sein. Ansonsten kann die Schweißnaht nicht richtig verschließen.

    Benutze niemals einen zu langen Vakuumbeutel für einen zu kurzen Vakuumierer. In diesem Fall wäre die Schweißnaht kürzer als die Maße des Beutels und es dringt Luft ein. Wenn du bei deinem Vakuumierer die maximale Breite deiner Schweißnaht nicht genau kennst, solltest du sicherheitshalber deinen Beutel immer eine Nummer kleiner wählen, bzw. auf die passende Länge zuschneiden.

  13. Dein Beutel oder deine Rolle sollte an der Stelle, an der die Schweißnaht gesetzt wird, absolut faltenfrei sein. Ansonsten kann es dazu kommen, dass eine defekte Schweißnaht Luft in deinen Beutel eindringen lässt.
  14. Reinige vor der Benutzung immer deine Hände und deine benötigten Materialien (z.B. Messer, Schere etc.) damit keine Keime mit einvakuumiert werden. Ich empfehle dir zusätzlich Einweghandschuhe zu tragen.
  15. Möchtest du mehrere Schichten eines Produktes einfrieren z.B. Burger Patties, Crêpes oder Brotscheiben, empfiehlt es sich immer, zwischen die einzelnen Schichten Fettpapier oder Klarsichtfolie zu legen. So kannst du dir immer deine gewünschte Menge entnehmen und hast nicht das Problem, dass alles zusammenklebt.

 

Wie du siehst, gibt es jede Menge Tipp und Tricks die du beim Vakuumieren beachten solltest, damit einem positivem Vakuumergebnis nichts im Wege steht. Ich hoffe ich konnte dir mit meinen Hinweisen etwas helfen und dir deine Arbeit erleichtern.

Tipps zum Geld sparen beim Vakuumieren

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich dir einige Tipps geben, wie du beim Kauf und bei der Nutzung eines Vakuumierers langfristig ordentlich sparen kannst.

  1. Vakuumierer-Rommelsbacher-VAC285-Starterpaket

    Der Rommelsbacher VAC 285 eignet sich aufgrund seiner Langzeitfunktion gerade für viel Vakuumierer oder größere Familien.

    Wenn du in einem Single-Haushalt wohnst, lohnt es sich, einen kleineren und günstigen Vakuumierer wie zum Beispiel den Caso VC 10 Vakuumierer zu kaufen. Mehrpersonenhaushalten empfehle ich dagegen eine größeres Modell. Hier lohnt ein Blick auf den Rommelsbacher VAC 285.
  2. Bei der richtigen Auswahl des Vakuumierers ist zu beachten, dass du nicht für zu viele unnötige Extras bezahlst. Mach dir deshalb vorher bewusst, ob du Vakuumbehälter, Turbofunktionen und ähnliches wirklich benötigst.
  3. Vakuumbeutel-EndlosRolle-Peach

    Mit der Endlos-Rolle von Peach sparst du jede Menge Geld.

    Prüfe vorab, ob bei deinem Modell ein Starterpaket Vakuumierbeutel oder (noch besser) eine Endlos-Rolle enthalten ist. Das spart Geld und du kannst ohne zusätzliche Kosten gleich mit dem Vakuumieren beginnen. Außerdem gehst du so sicher, gleich die passenden Beutel für dein Gerät am Start zu haben.
  4. Achte bei Endlos-Rollen immer darauf, dass du beim Zuschneiden immer die passende Größe wählst. Auf diese Weise verschwendest du nicht unnötig Folien und sparst langfristig bares Geld beim Vakuumieren.
  5. Du kannst Vakuumierbeutel mehrmals benutzen, sofern du darin trockene Lebensmittel lagerst. Beachte dabei aber, die Beutel immer gründlich auszuwaschen und anschließend gut zu trocknen.
Portrait vom Autor dieses Artikels
Über Chris

Hallo, mein Name ist Chris. Aus meiner Leidenschaft zum Sous-Vide Kochen kam ich schnell zu dem Thema Vakuumieren. Vakuumiergeräte dafür gibts viel am Markt. Doch nur ein Teil davon hält, was er verspricht. Diese Erfahrung musste ich die letzten Jahre schmerzlich immer wieder machen. Ich hatte über ein Dutzend Vakuumiergeräte bei mir im Studio und kann dir über jedes einzelne meine Erfahrungen schildern. Deswegen gibt es bei mir ausschließlich echte und herstellerunabhängige Testberichte. Ich hoffe dir damit bei der Kaufentscheidung zu helfen.


Ähnliche Beiträge

Mein Testsieger

Rommelsbacher VAC485 Rommelsbacher VAC485
Bester Vakuumierer im Test. Viele Funktionen und zuverlässige Versiegelung.
Jetzt Test lesen »

Preis-Leistungssieger

Caso Vakuumiergerät VC 10 Caso Vakuumiergerät VC 10
Sehr schneller und einfach zu bedienender Vakuumierer. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Jetzt Test lesen »