Skip to main content

Test: Peach Vakuumiergerät PH 310


34,50 €

.
Hier bekommst du den besten Gegenwert für dein Geld.

Technische Spezifikationen

Produktmaße150x388x78Millimeter (H/B/T)
Leistung112Watt
Gewicht1.2Kilogramm
Maximale Schweißnaht30Zentimeter
Anzahl Schweißnähte1
Sauggeschwindigkeit4.5Liter pro Minute
Rollenhalterung
Schneidevorrichtung
Stopp Funktion

Testbericht

Vakuumiergerät Peach PH310 - Vorstellung

Das Vakuumiergerät Peach PH310 bei der Ankunft in meinem Teststudio. Ich bin gespannt was dieses günstige Gerät leistet.

In diesem Testbericht schaue ich mir den kostengünstigen Vakuumierer von der schweizer Marke Peach an: das Peach PH 310 Vakuumiergerät. Das Unternehmen Peach besteht seit 1997 und hat sich in den laufenden Jahren zu einer bekannten Marke für digitalen Büro-, und Haushaltsbedarf entwickelt. Unter anderem führt es seit einigen Jahren auch richtig gute Laminiergeräte im Sortiment, die ich ebenfalls schon getestet habe. Mit Versiegelung kennen die Schweizer sich also aus. Laut eigener Aussage werden unter der Marke Peach hochwertige, aber trotzdem günstige Produkte entwickelt.

Aber ist günstig auch gleich Gut?

Dies werde ich heute für dich in meinem Test herausfinden. Dabei schaue ich mir an, ob Peach trotz des günstigen Preises den PH310 solide verarbeitet hat und die Bedienung für sämtliche Vakuumier-Anfänger zu verstehen und bedienen ist.  Also lass uns mit dem Schweißen und Vakuumieren beginnen.

Das Gerät

Vakuumierer Peach PH310 - Verpackung

Der Vakuumierer Peach PH310 erreichte mich gut verpackt mit seitlicher Pappverstärkung.

Kann man von einem Vakuumiergerät unter 35 Euro ein modernes Design erwarten welches nicht billig wirkt? Ganz klar ja. Der Peach Vakuumierer Sealer PH310 wirkt vom Äußeren hochwertig und erreichte mich gut und sicher verpackt in einem modernen, in schwarz weiß gehaltenen Gehäuse. Im Paket enthalten war neben dem PH310, eine Reservedichtung und eine Rolle Endlosbeutel.

Diese ist für den Erstgebrauch mehr als ausreichend und kann mit einer Schere nach Belieben auf die gewünschte Größe zugeschnitten werden. Das macht dich extrem flexibel.

Vakuumierer-Peach-PH310-Verpackungsinhalt
Vakuumiergerät Peach PH310 - Größenvergleich

Im Gegensatz zu dem auch von mir getesteten Rommelsbacher Vakuumierer ist das Peach Modell regelrecht winzig.

Ein ganz großes Lob bekommt die Bedienungsanleitung des Peach Vakuumierer Sealers PH310. Normalerweise ist diese nie eine Erwähnung wert, aber in diesem Fall muss ich dem Autor von Peach ein dickes Lob aussprechen. Sie ist gut strukturiert aufgebaut und die Ausführungen für Warnhinweise, Bedienung etc. sind kurz und einfach erklärt. Was mir besonders gut gefällt: Peach hat in dieser Anleitung eine Tabelle verfasst, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln mit und ohne Vakuumieren verdeutlicht. So kannst du sofort erkennen, welche Konservierungseffekte du bei bestimmten Produktgruppen erzielst.

Der Peach PH310 besitzt drei Tasten, die mit unterschiedlichen Farben hervorgehoben wurden. Leider sind diese nicht beschriftet, sondern nur mit typischen Symbolen versehen. Die Beschriftung wäre gerade für Vakuumier-Neulinge ein großer Vorteil gewesen, wenngleich die Tasten nach ein bis zwei Versuchen auch selbsterklärend sind.

  • Die rote Taste ganz links, mit den 10 Quadraten auf dem Peach Vakuumierer PH310, dient zum Schweißen, mit welcher du eine einfache Schweißnaht setzen kannst.
  • Die mittlere weiße Taste, mit dem großen Quadrat, dient als Vakuum Stopp Funktion. Diese eignet sich hervorragend für Produkte, denen du nicht vollkommen die Luft entziehen möchtest.
  • Die rechte grüne Taste, mit den 10 Quadraten und zwei Pfeilen, ist die vollautomatische Taste, die deinen Beutel erst vollständig vakuumiert und anschließend die Schweißnaht setzt.
Vakuumierer Peach PH310 - Kabelschacht

Dank eines Kabelschachtes kann das Kabel beim Peach PH310 Vakuumierer komplett verstaut werden.

Ein weiteres Highlight beim Peach Vakuum Sealer PH310 ist sein Kabelschacht, welches das Kabel bei Nichtgebraucht vollständig verschwinden lässt (inklusive Netzstecker). So lässt es sich prima verstauen und du hast keinen Kabelsalat mit anderen Geräten. Bevor du mit dem Vakuumieren beginnst, ist wie immer darauf zu achten, den Peach PH310 Vakuumierer auf eine hitzebeständige und feste Unterlage zu stellen. Vermeide auch den direkten Kontakt mit Wänden oder anderen Objekten, damit das Gerät eine ausreichende Luftzufuhr erhält. Hast dies eingehalten, steht dem Vakuumieren nichts mehr im Wege.

Das Peach PH310 Vakuumiergerät im Vakuumiertest

Vakuumierer Peach PH310 - Vakuumiergeraet innen

Die Funktionstasten des Peach PH310 Vakuumierers sind durch die typischen Vakuumiersymbole gekennzeichnet.

Durch die beiliegende Endlos-Beutel-Rolle von Peach, hast du die Möglichkeit, viel zu vakuumieren, ohne gleich wieder neue Beutel nachkaufen zu müssen. Du nimmst dir also die Rolle und schneidest die gewünschte Länge für deinen Vakuumiervorgang zu. Nachdem du den Netzstecker in die Steckdose gesteckt hast, öffnest du den Deckel des Peach Vakuumierers und legst deinen zugeschnittenen Beutel in das Gerät ein.

Dabei ist zu beachten, dass die Folie nicht über die zwei hervorstehenden Stoppwände gelegt wird. Anschließend schließt du den Deckel und drückst ihn rechts und links nach unten bis du ein „Klicken“ hörst. Dies wurde von Peach beim PH310 durch zwei abgebildete Hände deutlich dargestellt und funktioniert im Vergleich zu anderen Geräte sehr einfach und ohne große Kraftanstrengung.

Passende Vakuumbeutel Passende Vakuumbeutel für dein Peach Vakuumiergerät: die Folgenden habe ich in meinen Tests verwendet und kann sie empfehlen. Vakuumbeutel ansehen »
Vakuumdosen, Flaschenkorken, Saugschläuche & Co. Hier findest du passendes Zubehör für deinen Vakuumierer. Hier meine Empfehlungen »

Da Peach beim PH310 Vakuumiergerät eine Endlosrolle beigelegt hat, musst du als erstes eine Schweißnaht setzen, um einen Beutel mit nur einer Öffnung herzustellen. Dafür drückst du einfach die rote Taste mit den 10 Quadraten. Durch leuchten der roten Kontrollleuchte erkennst du, wenn der Vorgang beginnt. Und beim Erlöschen der Lampe, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Das Entriegeln des Deckels erfolgt über Druck der schwarzen Tasten, die sich seitlich des Vakuumierers befinden. Auch dies funktioniert beim Peach PH310 deutlich leichter als bei anderen Vakuumierern.

Da der Hersteller beim PH310 Vakuumiergerät die Heizleiste unten angebracht hat, solltest du unmittelbar nachdem Schweißvorgang darauf achten, diese nicht zu berühren. Obwohl die Heizleiste sich rasch abkühlt, vermeidest du so Verletzungen. Dem Spaß am Vakuumieren steht somit nichts im Wege. Nachdem die erste Schweißnaht gesetzt wurde, befüllst du deinen Beutel mit den Dingen die du vakuumieren möchtest und legst das offene Ende in den Vakuumschacht ein. Dabei ist immer darauf zu achten, dass die Öffnung komplett im Schacht liegt. Ansonsten kann die Luft nicht vollständig entzogen werden. Das ist vor allem bei einem kleinen Zuschnitt des Beutels wichtig (z.B. bei Münzen).

Vakuumierer Peach PH310 - Vakuumiervorgang

Alle Vakuumiervorgänge klappten beim Peach PH310 Vakuumiergerät ohne Probleme.

Anschließend verschließt du den Deckel wieder und betätigst die grüne Taste. Den Rest erledigt der Peach PH310 Vakuumierer von ganz alleine. Er entzieht die Luft komplett aus den letzten Ecken des Beutels. Ein großer Vorteil des Gerätes ist sein Geräuschpegel. Dieser ist zwar mit unter 70 Dezibel immer noch laut, aber deutlich leiser als manch Vakuumierer anderer Marken. Funktionieren die Tasten beim Drücken mal nicht sofort, dann ist das Gerät nicht defekt. Peach hat beim PH310 eine Sperre von ca. 20 Sek. eingebaut, um eine Überhitzung der Heizleiste zu vermeiden. Dies fällt aber bei normalem Gebrauch nicht auf – die Wartezeit ist schnell vorbei.

In all meinen Testvorgängen kann ich nichts Negatives über die Qualität des Peach PH310 konstatieren. Seine Schweißnähte waren immer sehr gut verarbeitet und hatten keinerlei Öffnungen/Defekte gehabt. Auch das vollständige Vakuumieren klappt hervorragend. Du solltest jedoch darauf achten, dass der Peach PH310 nicht zum direkten Vakuumieren von Flüssigkeiten geeignet ist. Aber wenn du vorher deine Suppe oder ähnliches kurz anfrierst, klappt auch dies ohne Probleme.

Fazit

Peach hat seinem Versprechen alle Ehren gemacht und bewiesen das günstig auch gut sein kann. Die Qualität ist beim Peach Vakuumiergerät PH310 in dieser Preisklasse einfach klasse. Die Beschaffenheit der Schweißnähte und das Vakuumieren funktionieren in allen Tests gut bis sehr gut. Und auch die Lautstärke bewegte sich, in einem für Vakuumierer angenehmen Geräuschpegel. Der einzige Wermutstropfen ist die uneindeutige Beschriftung der Tasten, welches Anfänger aber nur bei den ersten Versuchen vor Probleme stellen könnte.

Testergebnis vom Peach Vakuumiergerät PH 310

Peach Vakuumiergerät PH 310

87%

Lieferumfang
85%
Vakuumierleistung
86%
Schweißqualität
86%
Vakuumierzeit
87%
Preis/Leistung
90%

Pro:

  • Preis/Leistungsverhältnis
  • Gute und einfache Sperr-und Entriegelungsfunktion
  • Kabelschacht zum vollständigen Verstauen des Kabels
  • Gut gegliederte Bedienungsanleitung mit Haltbarkeitstabelle von Lebensmitteln
  • Beiliegende Endlos Rolle

Contra:

  • Unten angebrachte Heizleiste birgt Verletzungsgefahr
  • Mangelnde Beschriftung der Funktionstasten

34,50 €

.

Mein Testsieger

Rommelsbacher VAC485 Rommelsbacher VAC485
Bester Vakuumierer im Test. Viele Funktionen und zuverlässige Versiegelung.
Jetzt Test lesen »

Preis-Leistungssieger

Caso Vakuumiergerät VC 10 Caso Vakuumiergerät VC 10
Sehr schneller und einfach zu bedienender Vakuumierer. Gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Jetzt Test lesen »