Test: Caso Vacu OneTouch Handvakuumierer + Eco-Set


59,99 € 64,99 €

Datenblatt

Produktmaße45x45x195Millimeter (H/B/T)
Gewicht0.25Kilogramm
Sauggeschwindigkeit3Liter pro Minute
Rollenhalterung
Schneidevorrichtung
Stopp Funktion

Testbericht

Caso Vac OneTouch - Vorstellung

Der Caso Vac OneTouch in meiner Testküche. Hier habe ich 80 Testvorgänge durchgeführt.

Jetzt schaue ich mir genau das Vacu OneTouch Eco-Set vom Markenhersteller Caso an. Dies ist damit meine erste Erfahrung und mein allererster Test eines Handvakuumierers. Und das wird auch Zeit nach etwa 20 getesteten Außen- und Kammervakuumierern. schließlich möchte ich ja einen ganzheitlichen Marktüberblick über alle Modellarten geben. Etwas Zweifel bleibt dennoch: Kann ein Handvakuumierer mit Akkubetrieb überhaupt genug leistung zum Absaugen aufbringen? Gibt es nicht zu viel Fehleranfälligkeit bei der Bedienung? Und wie lange hält das Vakuum bei so einem kleinen Küchenhelfer.

Lieferumfang

Caso Vac OneTouch Eco Set - Lieferumfang

Der Lieferumfang des Caso Vac OneTouch Eco Sets enthält Vakuumbeutel verschiedener Größen und Glasbehälter.

Ich bekomme das Vacu OneTouch Eco-Set in einem gut bestücktem Paket. Kompakt verstaut und mit wenig Plastikverpackung.

Der Lieferumfang überzeugt schon mal quantitativ:

  • drei nachhaltigen Vakuumbehältern aus Glas
  • 10 ZIP-Beutel (5 Stück 20×23 cm, 3 Stück 26×23 cm, 2 Stück 26×35 cm)
  • 2 extra ZIP-Verschlüsse
  • 4 Bögen Foodmanager Sticker zum bekleben und kennzeichnen der verpackten Speisen

Verarbeitung

Ich inspiziere die Behälter: Anders als beispielsweise die Plastikbehälter Rommelsbacher arbeitet Caso hier mit dickwandigem Glas. Das begrüße ich sehr, denn es macht die Behälter nicht nur wertiger, sondern auch schwerer und somit standfester. Sie sind darüber hinaus natürlich auch spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet.

Und ein großer Vorteil von Glas: du kannst die Vakuumbehälter samt Inhalt (aber natürlich ohne den Plastikdeckel) zum Aufwärmen in den Ofen stellen und bei bis zu 350 Grad erhitzen. Praktisch bei Lasagne oder Aufläufen. Vergleichbare Plastikbehälter halten da meist nur Temperaturen unter 100 Grad aus.

Die Größe der Vakuumdosen ist vollkommen ausreichend – auch wenn die angegebenen Füllmengen nicht ganz erreicht werden. In dem großen Behälter passen beispielsweise nicht ganz 1,5 Liter. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Einzelne Lebensmittel, aber auch ganze Mahlzeiten lassen sich bequem und mühelos vakuumieren und konservieren. 

Haltbarkeit: Die Haltbarkeitszeiten durch vakuumieren unterscheiden sich teils enorm und können bis zu acht Mal so lange sein. Das hängt natürlich stark vom Lebensmittel selbst, aber auch der Lagerung ab. In meiner ausführlichen Haltbarkeitstabelle gebe ich konkrete Beispiele und Einblicke in die Haltbarkeit verschiedener Lebensmittel unter Vakuum.

Einzig die Deckel fallen da etwas aus dem durchgängig positiven Eindruck heraus. Diese bestehen aus Plastik.

Caso Vac OneTouch Eco Set - Datumsrädchen

Die Datumsrädchen sind von der Idee her gut. Jedoch fummelig einzustellen und lassen sich schwer reinigen.

Caso bietet in den Deckeln kleine Rädchen zum Einstellen des Datums. So weißt du auch nach Monaten, wann welche Speisen vakuumiert worden und wie lange diese noch haltbar sind. Diese Rädchen sind zwar auf dem Papier eine gute Idee, scheinen mir aber etwas fummelig beim einstellen. Zudem solltest du besser keine Speisereste oder Flüssigkeiten aus Versehen in die Zwischenräume laufen lassen. Denn die Reinigung zwischen und unter den Rädchen ist etwas mühsam.

Das hat Rommelsbacher mit seinen Magic Vacs praktischer gelöst: hier kannst du den Plastikdeckel vollständig auseinandernehmen und besser in alle Ecken und Ritzen kommen.

Vakuumbehälter im Test: Glas, Plastik, Edelstahl? Am Markt gibt es viele Dosen, um vakuumierte Speisen aufzubewahren. Grund genug für einen extra Artikel, wo ich dir alles rund um passende Vakuumbehälter erkläre. Dort findest du unter anderem auch die hier angesprochenen Modelle von Caso und Rommelsbacher wieder im direkten Vergleich. Lies doch mal rein.

Auch beim Thema Stapelbarkeit erweisen sich die Caso Vakuumbehälter als nicht ganz optimal. Durch das hervorstehende Ventil an der Oberseite rasten zwei aufeinander gestellte kleine Behälter nicht wirklich ein und haben viel Spiel. Gerade bei Dosentürmen von 3 oder 4 Glasbehältern scheint mir die Sache da etwas wackelig. Schade, denn die praktische Stapelbarkeit ist eigentlich eines der Hauptargumente für Vakuumdosen.

Die beiliegenden Zip-Beutel (mit Absaugventil) in verschiedenen Größen machen dagegen einen super robusten Eindruck. Sie sind reißfest und mikrowellengeeignet. Nach Gebrauch kannst du sie einfach im Geschirrspüler waschen und jederzeit wiederverwenden. In meinen Test mit knapp 100 Durchgängen konnte ich dabei keinen Verschleiß feststellen. Ein großes Plus in Sachen Nachhaltigkeit.

Caso Vac OneTouch Eco Set - Zubehör
Das Zubehör des Caso Vac OneTouch Eco Sets fällt durchaus üppig aus.

Insgesamt empfinde ich das Zubehörset als durchaus üppig. Durch die Wiederverwendbarkeit kannst du vom Start aus direkt loslegen und kommst so schnell nicht an deine Grenzen. Und falls der gebotene Lieferumfang wider Erwarten doch nicht ausreichen sollte, kannst du dich im Caso Sortiment einfach mit weiteren Behältern und Zip-Beuteln ausstatten.

Anleitung

Die beiliegende deutschsprachige Anleitung gibt auf wenigen Seiten die wichtigsten Schritte wieder und zeigt, wie du mit Behältern und Zip-Beuteln vakuumierst. Bebilderungen helfen bei der Orientierung. Ohnehin ist das Gerät so einfach zu bedienen, dass es eigentlich keinen Blick in dieses Heftchen braucht. Doch dazu mehr im folgenden Praxistest.

Der Caso Eco Vac OneTouch Handvakuumierer im Test

Jetzt komme ich zum Praxistest und somit zum Handvakuumierer selbst. Dieser besteht aus edlem, matten Kunststoff und liegt gut in einer Hand.

Die Bedienung ist natürlich nicht vergleichbar mit den von mir getesteten Außenvakuumierern. Hier gibt es weder zusätzliche Funktionen, vielfältige Modi oder Steuerungstasten für die Absaugstärke. In der Mitte des Gerätes thront einfach ein einziger, prominenter Knopf, der alle Funktionen vereint. So einfach ist das. Insofern ist der Handvakuumierer sehr intuitiv.

Caso Vac OneTouch Handvakuumierer - Vakuumiertest
Im Vakuumiertest gelingen 73 von 80 Vakuumiervorgängen. Etwas Vorsicht bei empfindlichen Lebensmitteln.

Um den Vakuumiervorgang zu starten, setzt du das untere Ende des Handvakuumierers einfach nahtlos auf das Ventil der Zip-Beutel oder des Vakuumbehälters und startest ihn. Der Vakuumiervorgang dauert zwischen 12 und 20 Sekunden – zumindest bei den kleineren Vakuumbehältnissen.

Durch den Batteriebetrieb schafft so ein Handvakuumierer am Ende etwa 3 Liter pro Minute. Kein Vergleich zu einem stationären Gerät mit 9 – 15 Litern. Aber ein solcher Vergleich wäre sowieso eher einen wie Äpfel mit Birnen. Der Vacu OneTouch Handvakuumierer richtet sich eher an Gelegenheitsnutzer, besitzer kleinerer Küchen, Camper und Reisende. Für diese Zielgruppen punktet er eher mit Handlichkeit, Kompaktheit und Flexibilität. Da ist die gebotene Leistung vollkommen ausreichend. 

Wichtiger als die Geschwindigkeit ist ja eh die Qualität des Vakuums. Auch hier fallen meine Ergebnisse gut aus. Von etwa 80 Vakuumiervorgängen habe ich bei etwa 6 festgestellt, dass das Vakuum langfristig nicht gehalten werden konnte.

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte. Deswegen schau dir doch einfach mal mein Testvideo zum Vacu OneTouch Handvakuumierer an, bei dem ich verschiedene Lebensmittel live vakuumiere:

Passende Vakuumbeutel Passende Vakuumbeutel für dein Caso Handvakuumierer: die Folgenden habe ich in meinen Tests verwendet und kann sie empfehlen. Vakuumbeutel ansehen »
Vakuumdosen, Flaschenkorken, Saugschläuche & Co. Hier findest du passendes Zubehör für deinen Vakuumierer. Hier meine Empfehlungen »

Mit der Auto-Stopfunktion erkennt das Gerät von selbst, wann genügend Luft abgesaugt ist und hält den Prozess an. Das funktioniert in meinem Test zuverlässig. Einzig bei besonders empfindlichen Lebensmitteln wie Beeren oder Kuchen, habe ich manuell den Vorgang bereits vorher abgebrochen, da sonst der Unterdruck zu stark gewesen wäre. Das ist eine Frage der Übung und geht nach ein paar Durchgängen in Fleisch und Blut über.

Der Akku reicht für etwa 130-150 Minuten Einsatz – ein Wert, der vollkommen in Ordnung geht, wenn du bedenkst dass sich der Vacu OneTouch sowieso eher an Gelegenheitsvakuumierer richtet. Das Aufladen geht schnell und unkompliziert von der Hand.

Die Foodmanager App

Abschließend noch zwei Anmerkungen aus meinen Langzeittest. Die mitgelieferten Beschriftungs-Etiketten samt QR Code finde ich Klasse. Ich bin mir völlig bewusst, dass nicht jeder diesen digitalen Ansatz teilt. In dem Fall lassen sie sich auch bequem per Hand beschriften.

Caso denkt aber hier noch einen Schritt weiter und hat mit dem Caso Foodmanager eine App rund um das Kühlschrankmanagement erschaffen. Diese bekommst du unter https://caso-design.de/de/info/caso-world/apps/ für Android oder Apple. Die Appnutzung ist kostenlos. Nur eine Registrierung ist notwendig. Danach legst du unter “Einstellungen” deinen Kühlschrank an und kannst ihn virtuell befüllen.

caso eco vac handvakuumierer app
Wunderbar: mit der Foodmanager App behälst du stets Überblick über deine vakuumierten Speisen, ohne auch nur einmal den Kühlschrank zu öffnen.

Wie das geht? Die klebst die Etiketten mit den QR Code auf den Behälter und scannst ihn mit deiner Kamera. Nun kannst du über die App eintragen, was sich in dem Behälter befindet. Du kannst Lebensmittelkategorien zuweisen, die Vakuumierzeit angeben und dir sogar einen Alarm ausgeben lassen, falls die Haltbarkeitszeit abgelaufen ist. Das klappt in meinem Test wunderbar und erleichtert mir den Überblick über meine Speisen im Tiefkühler, ohne diesen auch nur einmal zu öffnen. Darüber hinaus, kann ich die Etiketten wiederverwenden und spare bares Geld. Ein absolut tolles Feature, was ich in Zukunft wohl nicht mehr missen möchte.

Fazit

Caso bietet mit dem Vacu OneTouch einen handlichen und intuitiv bedienbaren Küchenhelfer. Die Leistung von 3 Litern pro Minute genügt für das schnelle Vakuumieren zwischendurch – besonders unterwegs. Das Konzept mit den Etiketten und der Verwaltung per App finde ich persönlich clever gelöst und würde ich mir auch bei anderen Herstellern wünschen. Der Lieferumfang des Eco Sets kann sich ebenfalls sehen lassen. Auch wenn die Glasbehälter in Sachen Reinigung und Stapelbarkeit noch ein wenig Optimierungspotential haben.

Testergebnis vom Caso Vacu OneTouch Handvakuumierer + Eco-Set

Caso Vacu OneTouch Handvakuumierer + Eco-Set

85%

Lieferumfang
92%
Vakuumierleistung
79%
Vakuumierzeit
80%
Preis/Leistung
87%

Pro:

  • Handliches und solides Gerät
  • Intuitiv bedienbar
  • Robuste Glasbehälter
  • üppiger Lieferumfang
  • Clevere App-Lösung fürs Kühlschrankmanagement

Contra:

  • Moderate Leistung
  • Behälter schwierig zu reinigen und zu stapeln

59,99 € 64,99 €